Drucksalat

Das grenzt ja schon fast an moderne Kunst, was mein Drucker da gestern fabriziert hat.

Drucksalat03

Morgens früh hatte ich einen Druckauftrag gestartet. Es sollte ein kompletter Wade Extruder werden. Dann war ich den ganzen Tag unterwegs. Da die Heizungen nach vollendetem Druckauftrag abschalten kann ich das ruhig wagen. Alle Drucke in den Tagen zuvor waren problemlos gelaufen. Am Abend sah ich dann den fertigen Druck.

Ich habe mich zunächst gewundert, wie das passieren konnte. Nicht nur der Druck war völlig schief gelaufen, sondern die Fixierklammern ringsherum waren weg. Somit war die Druckplatte und der Spiegel darunter auch nicht mehr am Heizbett befestigt und lagen dementsprechend schief im Drucker. Offenbar hatte sich während des Druckes von meinem Hotend eine Schicht Kaptonband gelöst, die um den Thermoblock gewickelt ist. Das dürfte sich dann verklemmt haben und hat alles heruntergerissen.

Glücklicherweise ist nichts weiter kaputt gegangen. Der Drucker arbeitet schon wieder an einem Extruder für ein jhead-Hotend.

Nochmal der feundliche Hinweis: Aktuell kann ich aus einer eigenen Großbestellung neben diversen Elektronikteilen für den Drucker auch jheads anbieten.  Schaut doch einfach mal im Menü links in den Eintrag „Zubehör und Verbrauchsmaterial für 3D-Drucker“ rein.  Die Preise dürften wohl gefallen.

Noch ein paar Impressionen vom „Salat“:

Drucksalat01 Drucksalat02 Drucksalat04