Elektronik-Update

Meine Ramps-Platine (1.3) habe ich am Anfang ziemlich oft mit dem Lötkolben bearbeitet. Zum einen, weil ich sie selbst zusammengelötet habe und zum anderen, weil es einige Probleme gab.

Zudem hatte ich mir aus vorhandenen Bauteilen eine 4zeilige Displayeinheit mit SD-Card und Einstellmöglichkeiten gebaut. Die ganze Sache war aber ziemlich im Prototypenstatus. So gab es dann auch immer wieder gerne Probleme. Ich habe es dann deinstalliert. Dabei musste ich natürlich wieder auf dem Ramps löten.

In der Bucht habe ich gestern recht günstig ein Grafikdisplay mit SD-Card-Steckplatz entdeckt. Es lagert zwar in Fernost, aber das hat bisher immer problemlos geklappt. Bei der Gelegenheit habe ich mir dann auch noch ein neues Ramps 1.4 aus Großbritannien bestellt. In Summe hat der ganze Spass 33€ gekostet. Ich glaube, da kann man nicht meckern.

Sobald was eintrudelt gibt es Bilder ….

Der Extruder

Filastruder
(Bild vom Filastruder mit freundlicher Genehmigung Tim Elmore, Filastruder.com, 15.04.2014)

Da das fertige Filament doch sehr teuer ist und andererseits Kunststoffpellets günstig zu bekommen sind, habe ich mir einen Extruder, den Filastruder, angeschafft. Er erzeugt mir aus Pellets den 3mm-Kunststoffdraht für meine Drucke. Hier noch zwei Bilder meines Aufbaus:

20140404_15135820140404_151423
Es ist nur leider so, dass der Draht noch nicht fest ist, wenn er direkt aus der Düse kommt. Leichte Richtungsänderungen des Drahtes, die unweigerlich auftreten, wenn der Filamentdraht den Boden berührt, führen sofort zu Veränderungen der Dicke. Das ist nicht gut! Also brauchen wir eine Wickelmaschine. Was lag da näher als den Filawinder zu nehmen.

 

Filawinder

(Bild vom Filawinder mit freundlicher Genehmigung Tim Elmore, Filastruder.com, 15.04.2014)

Alles rund um das Hobby Materialbearbeitung