Projekt: Drahtführung für Wickelautomat (Teil 8)

Hier nun der Schaltplan der kleinen Zwischenplatine mit dem Treiberbaustein von Pololu. Es ist völlig egal, ob ein A4988 oder ein DRV8825 verwendet wird. Die Beiden sind in Bezug auf diese Schaltung pinkompatibel.

Die Anschlüsse auf der linken Seite verweisen auf die entsprechenden Anschlüsse auf der Filawinderplatine.

Zwischenplatine Drahtführung

Zur besseren Orientierung hierzu noch eine Abbildung der Filawinderplatine.

Platine Oberseite gedreht

Beim Anschließen des Steppermotor ist natürlich die Referenzspannung auf dem Treiber richtig einzustellen. Das habe ich an anderer Stelle im Blog beschrieben.

Weil es hier passt, nochmal der Hinweis, wie die Endstopps (schließende Mikroschalter) angeschlossen werden:

Endstop li 1    an H1  „Guide Max +“ D8
Endstop li 2    an H1  „Guide Max -“ GND
Endstop re 1    an H1  „Guide Min +“ D3
Endstop re 2    an H1  „Guide Min -“ GND

Selbstverständlich werden die beiden Taster für die Servo-Endpositionierung nicht mehr angeschlossen. Eine manuelle Positionierung gibt es hier nicht. Wohl aber kann der Nutzer in der Firmware einstellen, ob die Anfangsposition der Führung auf der linken oder rechten Seite der Spule liegen soll. Zum Start des Gerätes bewegt sich dann die Führung dorthin und wartet auf die erste Spulenumdrehung.

Übrigens bin ich bei meiner Suche nach einen Programm zur Erstellung von elektronischen Schaltplänen auf TinyCad aufmerksam geworden. Mal abgesehen vom Bild des Treiberbausteins ist der Rest des obrigen Bildes damit erstellt. Scheint nicht schlecht zu sein und ist vor allem immer kostenlos.

… und zum Abschluss der aktuelle Stand der Firmware:

FilaWinder_t_v1

Die Firmware basiert auf der originalen Firmware für den Filawinder. Die Hinweise sind im Programm auch deutlich sichtbar. Zudem sind alle weiteren Anteile aus der originalen Firmware notwendig um ein funktionsfähiges System zu bekommen. Diese Anteile lassen sich über die Filastruder-Seite im Netz finden.

Besten Dank auch an den Programmierer der Filawinder Firmware Ian Johnson, der mir erlaubt hat auf diese Firmware aufzubauen.

Ich kann leider erst gegen Mitte Dezember weiter auf dieses Projekt eingehen. Dann werde ich die Firmware im einzelnen besprechen. Ich habe mich aber bemüht möglichst gut zu kommentieren, sodaß ein Nachbau jetzt möglich sein sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.